Bewährungsstrafen im Prozess um verbranntes Anne-Frank-Tagebuch


Im Prozess um die Verbrennung des Anne-Frank-Tagebuchs in Pretzien hat das Gericht Haftstrafen auf Bewährung verhängt. Fünf der sieben Angeklagten wurden wegen Volksverhetzung und der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener zu Bewährungsstrafen von jeweils neun Monaten verurteilt.

Dies war ein Vorspiel nur, dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. (Heinrich Heine)

Dies war ein Vorspiel nur, dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. (Heinrich Heine)

Anne Frank - geboren am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main; gestorben Anfang März 1945 im KZ Bergen-Belsen

Anne Frank – geboren am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main, gestorben Anfang März 1945 im KZ Bergen-Belsen.

Das Buch soll bereits zerfleddert gewesen sein, zitiert Der Tagesspiegel Schilderungen von Augenzeugen aus der Magdeburger Volksstimme. Die Extremisten hätten damit Fußball gespielt. Die Täter ahmten damit die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten nach, die 1933 auf dem Berliner Opernplatz und in anderen deutschen Städten «undeutsches Schrifttum» in die Flammen werfen ließen.

“Ganz bewusst sei das Tagebuch der Anne Frank gewählt – als Symbol des Schicksals des jüdisches Volkes im Dritten Reich”, urteilte Richter Eicke Bruns. Das sei ein “Akt der kulturellen Barbarei” gewesen, fügte er hinzu. “Sie verhöhnten Anne Frank und mit ihr sämtliche Opfer der Konzentrationslager”, sagte Staatsanwalt Arnold Murra.

“Ich habe mich sehr gefreut, dass der Richter dem Rechtsextremismus so klar entgegengetreten ist”, sagt der Direktor des Anne Frank Zentrums, Thomas Heppener. “Die juristische Aufarbeitung kann jedoch nur ein kleiner Baustein sein. Wichtig ist jetzt der inhaltliche Diskurs über Rechtsextremismus im Ort Pretzien selber und in vielen anderen Orten Deutschlands”, so Heppener weiter.

Der Bürgermeister von Pretzien, Friedrich Harwig (ehemaliges Mitglied der SED und bis vor kurzem der PDS), war bei dem Vorfall anwesend, hatte dem Treiben zugesehen und nicht eingegriffen. Zudem machte Friedrich Harwig im rechtsradikalen Verein Heimatbund Ostelbien (im Verfassungsschutzbericht des Jahres 2000 ist von einer Skinhead-Kameradschaft Ostelbien-Pretzien die Rede, der später unter dem Namen Heimatbund Ostelbien firmiert) gern mit, dessen Vorstand, Christian Seidel, NPD-Mitglied war.

Anne Frank, die in ihrem weltberühmten Tagebuch das Leben ihrer Familie in einem Versteck in Amsterdam schildert, starb im KZ Bergen-Belsen im Alter von 15 Jahren an Typhus.

Artikel lesen.

Links:

Offener Brief von Thomas Heppener, Direktor des Anne Frank Zentrums, an die Einwohner der Gemeinde Pretzien

Anne Frank Zentrum, Berlin

Anne-Frank-Museum, Amsterdam

Informationen über die Bücherverbrennung 1933

9 Responses to Bewährungsstrafen im Prozess um verbranntes Anne-Frank-Tagebuch

  1. Michelle says:

    i am a jew 2!!
    i always cry wen hear these horrible things wat they did to us back in world war 2

  2. Bianca says:

    talking or reading what happened always brings tears to my eyes

  3. Kaitlyn Klein says:

    i always cry when i truly think about what anne went through she was only 15 when she was killed
    it is just so sad i am a true fan of anne.

  4. Alanna says:

    thats so sad

  5. Sandra says:

    ich finde es traurig was menchen so alles auf den kopf stellen können. es war bestimmt eine harte zeit für die anne frank und ihre familie…!!! ich finde das toll was sie geschafft hat man sollte sie feiern .. es ist einfach nur unglaublich

  6. Ina Knöchel says:

    Ich finde es eine Unverschämtheit so ein schönes und trauriges Buch zu vernichten. Mir hat dieses Buch sehr viel vom Krieg und wie es war als Juden hier zu überleben. Ich habe dieses Buch auch als Abschlussarbeit genommen und ich finde es sehr gemein sowas einfach zu verbrennen.
    Meiner Meinung nach müssen die noch mehr bestraft werden damit die wissen das man sowas nicht macht.

    Mit freundlichen grüßen

    Ihre Ina Knöchel

  7. Antonia says:

    Diese Geschichte bringt mich so richtig zum Kochen!
    Zum Einen: Anne gilt stellvertretend für ichweißnichtwievieltausend jüdische Kinder, die bei dieser Aktion des deutschen “Superhelden” getötet wurden und ohne irgendeine Chance täglich mit ihrer Vernichtung rechnen mußten! Erwachsene hatten Angst, Kinder dementsprechend noch viel mehr, weil sie es noch viel weniger verstanden haben.
    Zum Anderen: es war das Tagebuch eines Kindes, in dem die Erlebnisse aus der Zeit der Verfolgung niedergeschrieben wurden, wie sie sicherlich NICHT NUR Anne empfunden hat.
    Anstatt sowas zu vernichten sollte man es lieber mal LESEN! Denn hätte das mal einer von denen getan, wäre er statt dessen jetzt bemüht, ein Aufleben dieser hirnlosen Zeit zu verhindern! Wenn die Jungs und Mädels so weitermachen, wird Deutschland sein verdrecktes Image niemals wieder los. Nirgends steht geschrieben das den Deutschen die Weltherrschaft gehört, nirgends! Und wenn ich dann noch lese, das solche Experten Bürgermeister sind… Leute ich will aus diesem Land nur noch raus. Ganz schnell. Bevor wieder so ein Egoist an die Macht kommt und meint seinen Neid und seine Unzufriedenheit derart an anderen auslassen zu müssen.
    WER ODER WAS GIBT EUCH EIGENTLICH DAS RECHT ZU ENTSCHEIDEN, WER WO LEBEN DARF?

  8. Kayla Williams says:

    This makes me sad. I am only 15 and I can not imagine dieing at this age when I have so much ahead of me.

  9. Ben Nguyen says:

    I Am Anne

    I Am Anne Frank.
    I hear explosions.
    I see destroyed buildings.
    I say why are people bad?
    I cry because I am trapped.
    I am sad.
    I am depressed.
    I feel lonely.
    I try to hope that the war will end.
    I dream of peace.
    I am Anne Frank.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s