Dichtung und Wahrheit: über die Aufarbeitung der Geschichte in Mittel- und Osteuropa


In der Neuen Zürcher Zeitung sieht der Schriftsteller Richard Wagner die Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa noch nicht an ein erfolgreiches Ende gekommen – das Erbe der kommunistischen und angeblich “antifaschistischen” Propaganda wird noch eine Weile nachwirken:

“Die Kommunisten aber operierten mit Halbwahrheiten. Sie erfanden die Geschichte nicht, sie manipulierten sie. Selbst die meisten der Kriegsverbrecherprozesse der Nachkriegszeit halten einer rechtsstaatlichen Überprüfung nicht stand. Im Grunde müssten die Prozesse neu aufgerollt werden. Das aber ist praktisch unmöglich, und so wird der Revisionismus weiterhin seine Argumente finden. Die kommunistische Propaganda zerstörte den ethischen Wert der Geschichtskultur. Diesen wiederzugewinnen, ist unabdingbar für eine ausgewogene Bewertung der Vergangenheit. Wie viel Zeit so etwas braucht, veranschaulicht nicht zuletzt die schier endlose Kollaborationsdiskussion in den Niederlanden, trotz demokratischem Umfeld.”

“Die Ostmitteleuropäer neigen dazu, das Böse bei den Großmächten zu orten. So fällt es ihnen nicht schwer, sich herauszureden, sogar bei ihrer Beteiligung an der Judenvernichtung. Dabei hätte, ohne die einheimischen Kollaborateure, das Personal der Nazis gar nicht ausgereicht, um die Vernichtung der Juden durchzuführen. Die Nazis haben zwar den Holocaust in die Wege geleitet, den Antisemitismus haben sie aber nicht erfunden.”

Artikel lesen.

One Response to Dichtung und Wahrheit: über die Aufarbeitung der Geschichte in Mittel- und Osteuropa

  1. Seducy says:

    Hallo,

    ich bin gerade auf diesen Artikel gestossen und habe mich ein wenig auf Deinem Blog umgesehen. Mir gefaellt Dein Blog sehr gut. Auch wenn es nicht ganz zu Deinem Thema passt, wuerde ich mich freuen, wenn Du Dein Blog auf meiner Seite http://www.seducy.de (Blogverzeichnis) anmelden wuerdest.
    Dieses Verzeichnis stellt nicht nur die letzten Beitraege Deines Blogs dar, sondern bewertet auch die Blogs an Hand verschiedener Kriterien.

    Ich hoffe, dass Dir dieser Kommentar, obwohl er nicht zu Deinem Thema passt, trotzdem willkommen ist.

    Gruesse,

    Seducy

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s