Jan Philipp Reemtsma zu Gewalt


Vortrag von Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma, Philologe, Vorstand des Hamburger Instituts für Sozialforschung, Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur 2008 der Universität Mainz

reemtsma.jpg

Gewalt und Vertrauen. Grundzüge einer Theorie der Gewalt in der Moderne

Hamburger Institut für Sozialforschung, 24. Januar 2008, 20 Uhr

“Es gibt eine Frage, die Sie alle kennen, und die Sie vielleicht auch von mir traktiert sehen möchten. Es ist die Frage, wie es denn möglich sei, dass “ganz normale” Männer – oder gar: “ganz normale Familienväter” – unvorstellbare Grausamkeiten begehen, sich an Massakern beteiligen, nicht nur andere Männer, sondern auch Frauen und Kinder töten, Menschen demütigen, foltern, im Namen der Wissenschaft zu Tode quälen. Diese Frage treibt uns um. Dennoch ist es eine alberne Frage.”

Mehr.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s