Unverdiente Auszeichnung: Bürgermeister von Paris macht Sektenführer Dalai Lama zum Ehrenbürger


Wenn ein Mann von allen gehasst wird, muss man die Gründe dafür überprüfen. Wenn ein Mann von allen geliebt wird, muss man das auch überprüfen. (Konfuzius)

Die Galionsfigur der antichinesischen Propaganda im Westen, sprich der Sektenführer Dalai Lama, ist zum Ehrenbürger von Paris ernannt worden. Nur die Sozialisten und Grünen im Stadtrat  von Paris stimmten dafür, wie der französische Sender France Info berichtete.

Die Liberal-Konservativen um Nicolas Sarkozy verweigerten (zu Recht) die Abstimmung. Der Vorschlag des außenpolitisch unerfahrenen sozialistischen Bürgermeisters Bertrand Delanoë gefährdet das Fundament der bisher sehr guten französisch-chinesischen Beziehungen, und ist deshalb ein schwer wiegender politischer Fehler, weil sich Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy derzeit um eine diplomatische Entspannung mit China bemüht, nachdem gewalttätige Dalai-Lama-Anhänger den olympischen Fackellauf in Paris gestört und dabei die 27-jährige chinesische Rollstuhl-Fechterin Jin Jin verletzt hatten.

Nicolas Sarkozy hat seinem chinesischen Amtskollegen Hu Jintao eine persönlich gewidmete Biografie des in China beliebten französischen Generals und Staatsmannes Charles De Gaulle geschenkt, sagte der ehemalige Premier Jean-Pierre Raffarin, der Zeitung Le Parisien. Dies sei ein Zeichen einer “Politik der Freundschaft”. “Die französische China-Politik ändert sich nicht”, fügte Raffarin hinzu. “Es gibt eine starke Bindung zwischen Frankreich und China.”

Jean-Pierre Raffarin, der mit Jacques Chirac als ausgewiesener Kenner und Liebhaber der chinesischen Kultur gilt und übermorgen Chinas Premier und Staatspräsidenten in Peking treffen wird, kritisierte aufs Schärfste die “unangemessene” Entscheidung des Stadtrats von Paris, den Dalai Lama zum Ehrenbürger zu ernennen. “Das ist eine rein lokale Angelegenheit ohne jede nationale Auswirkung.”

One Response to Unverdiente Auszeichnung: Bürgermeister von Paris macht Sektenführer Dalai Lama zum Ehrenbürger

  1. culturediversity says:

    Vielen Dank für diesen Artikel.
    Ich bin eine chinesische Studentin aus Berlin. Meine Landleute und ich sind sehr enttäuscht von den verfälschten Nachrichten in den Medien zur Zeit. Sie verwechseln die Nationalität, sie haben keine Ahnung über chinesische Geschichte und die Entwicklung in Tibet von Vergangenheit bis heute. Sie sagen nur, was die Öffentlichkeit hören will.
    Die westliche Medien machen uns chinesischen Studenten klar, worauf sie stehen und wie sie das Volk durch Propaganda beeinflussen.
    Ich möchte nur eins sagen: Demokratie ist nicht nur europäisch oder amerikanisch, Demokratie in China muss an chinesischer Wirtschaft, Politik, Geschichte und Kultur angepasst werden!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s