Der Wahnsinn tobt in deutschen “Forscherhirnen”: Israelische Sportler seien 1972 freiwillig in den Tod gegangen


Der Spiegel berichtet über eine neue Welle des Antisemitismus bzw. Rassismus in Deutschland, die diesmal die akademische Welt erreicht hat.

 

“Arnd Krüger, Direktor des sportwissenschaftlichen Institutes der Universität Göttingen, hatte bei einer Tagung deutscher Historiker am vorvergangenen Freitag die These aufgestellt, dass die bei den Olympischen Spielen 1972 von Palästinensern ermordeten israelischen Sportler von dem Anschlag gewusst hätten und damit freiwillig in den Tod gegangen wären, um Israel zu nützen.”

 

Zum Artikel.

One Response to Der Wahnsinn tobt in deutschen “Forscherhirnen”: Israelische Sportler seien 1972 freiwillig in den Tod gegangen

  1. […] Teilnehmern zufolge garnierte Krüger seinen Vortrag mit nicht zu Sache gehörenden Bemerkungen über die Haltung der heutigen israelischen Gesellschaft […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s