Traces du Sacré im Pariser Centre Pompidou: Mystisches, Transzendentes, Psychedelisches und mehr


In der Neuen Zürcher Zeitung bespricht Marc Zitzmann die große Ausstellung “Traces du Sacré” im Pariser Centre Pompidou.

Traces du Sacré: Wie das wohl zu übersetzen ist? «Spuren des Sakralen»? «Spuren des Heiligen»? Oder, ungenauer, aber umfassender: «Spuren von etwas Höherem»? Letztgenannte Übertragung umreisst den Inhalt der jüngsten Grossausstellung im Pariser Centre Pompidou so scharf, wie es bei einem derart ausufernden (und an den Rändern auch ausfransenden) Thema überhaupt möglich ist. «Spuren von etwas Höherem» – das meint gewiss: Spuren des Religiösen. Aber auch: Spuren des Mystischen. Des Transzendenten. Des Metaphysischen. Des Psychedelischen. Des Parapsychologischen. Und so weiter und so fort.”

Zum Artikel.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s