Asymmetrische Kriegsführung – Irans bedrohliche Marinedoktrin


Der andauernde Konflikt über das iranische Atomprogramm hat die Spannungen in der strategischen Region des Persischen Golfs erhöht.

Auf der Grundlage seiner Erfahrungen während des iranisch-irakischen Krieges und jüngerer Konflikte im Irak, in Afghanistan und im Libanon hat die Islamische Republik eine umfassende Doktrin asymmetrischer Kriegsführung entwickelt. Gemeinsam mit der verstärkten Rolle der Revolutionswächter im Persischen Golf stellt sie eine zunehmende Bedrohung für die US-Marine und die Verbündeten der USA in der Golfregion dar.

Der iranische Militärexperte Fariborz Haghshenass, Mitglied der US-amerikanischen Denkfabrik Washington Institute for Near East Policy, hat eine umfassende Analyse der iranischen Marinedoktrin veröffentlicht.

Zum Artikel.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s