Neue Kontroverse um die Schriftrollen vom Toten Meer


Die Tageszeitung Die Welt berichtet, dass die israelische Historikerin Rachel Elior an der Existenz der antiken Sekte der Essener zweifelt: Rachel Elior hält sie für eine Erfindung des Geschichtsschreibers Josephus Flavius, hebräische oder aramäische Quellen gebe es nicht.

“Daraus zieht Rachel Elior den Schluss, dass es sich bei den Schreibern der Rollen nicht um fromme Essener am Toten Meer, sondern um Sadduzäer handelte, also Angehörige der Gruppe im antiken Judentum, die zahlreiche Hohepriester stellte und bis zu ihrer Vernichtung im Jüdischen Krieg die gemäßigte Elite des Volkes repräsentierte. Die Texte von Qumran wurden demnach im Jerusalemer Tempel geschrieben und in Jerusalemer Bibliotheken verwahrt. Erst bei Kriegsausbruch wurden sie ans Tote Meer gebracht, um sie vor den Römern zu schützen.”

Zum Artikel.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s