Übersetzung und Hermeneutik / Traduction et herméneutique


Übersetzung und Hermeneutik

Der vorliegende Band bietet einen Überblick über die neueren Entwicklungen des hermeneutischen Übersetzungsansatzes, der Forschungsergebnisse aus der Linguistik und den Kognitionswissenschaften in seinen Diskurs integriert.

Besprochen werden hier Grundprobleme der Translation wie die Rolle des Übersetzers im Übersetzungsprozess und sein Umgang mit den Texten im Blick auf Verstehen, Interpretation, Kreativität der Formulierung u.a. Wege zur Anwendung des hermeneutischen Konzepts in der Übersetzungsdidaktik werden aufgezeigt und die Tragfähigkeit des zugrundeliegenden philosophischen Diskurses (F. Schleiermacher, E. Husserl, M. Heidegger, H.-G. Gadamer, J. Patočka, P. Ricœur) für die Translations-theorie wird überprüft.

***

Cet ouvrage offre une perspective d’ensemble sur les développements récents de l’approche herméneutique en traduction qui intègre dans sa conception théorique les résultats de la recherche actuelle en linguistique et en sciences cognitives.

On y débat des problèmes fondamentaux tels que le rôle du traducteur dans le processus de la traduction et son approche textuelle sous l’angle de la compréhension et de l’interprétation du texte, de la créativité en traduction etc. On y suggère des voies d’accès à l’application de la théorie herméneutique dans la didactique de la traduction et l’on discute la viabilité du discours philosophique sous-jacent (F. Schleiermacher, E. Husserl, M. Heidegger, H.-G. Gadamer, J. Patočka, P. Ricœur) pour la traductologie.

***

INTRODUCTION – FREE DOWNLOAD

Availability: Paperback & Electronic (pdf)

Publication date: 1 July 2009
Size: 6.50 x 9.45 in
Pages: 352
Language: German, French
ISBN: 978-973-1997-06-3 (paperback)

Inhalt / Sommaire

  
Larisa Cercel (Freiburg i. Br.): Auf den Spuren einer verschütteten Evidenz: Übersetzung und Hermeneutik (Einleitung)
Radegundis Stolze (Darmstadt): Hermeneutik und Übersetzungswissenschaft – eine praxisrelevante Verknüpfung
Lorenza Rega (Triest): Übersetzungspraxis und Hermeneutik im Spannungsverhältnis zwischen Vergangenheit und Gegenwart
John W. Stanley (Köln): Die Relevanz der phänomenologischen Hermeneutik für die Übersetzungswissenschaft
Jane Elisabeth Wilhelm (Genève): Pour une herméneutique du traduire
Arno Renken (Lausanne): Oui – et non. Traduction, herméneutique et écriture du doute
Inês Oseki-Dépré (Aix-en-Provence): Traduction et herméneutique
Domenico Jervolino (Naples): À la recherche d’une philosophie de la traduction, en lisant Patočka
Heinz-Otto Münch (Heidelberg) & Ingrid Steinbach (Worms): Verstehen und Geltung. Gadamers Hermeneutik im kritischen Licht der Übersetzungswissenschaft
Bernd Ulrich Biere (Koblenz): Die Rolle des Übersetzers: Bote, Ausleger, Verständlichmacher?
Ioana Bălăcescu (Craiova) & Bernd Stefanink (Bielefeld): Les bases scientifiques de l’approche herméneutique et d’un enseignement de la créativité en traduction
Marianne Lederer (Paris): Le sens sens dessus dessous: herméneutique et traduction
Alexis Nouss (Cardiff): La relation transhistorique
Alberto Gil (Saarbrücken): Hermeneutik der Angemessenheit. Translatorische Dimensionen des Rhetorikbegriffs decorum
Larisa Cercel (Freiburg i. Br.): Übersetzen als hermeneutischer Prozess. Fritz Paepcke und die Grundlagen der Übersetzungswissenschaft

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s